Zum Inhalt springen

Baugrube Rosenthalerstraße in Berlin

Blick auf die Aussteifung im 3D-Modell der Baugrube
Daten und Fakten
Firma Stump-Franki Planung GmbH
AuftraggeberStump-Franki Spezialtiefbau GmbH
Stadt/LandBerlin - Deutschland
Projektart Planung
Bauzeit11.2018 - 02.2020

Baustoffeinsparung durch Planungsoptimierung

In der Rosenthaler Str. 43-45 in Berlin-Mitte entsteht ein Wohn- und Geschäftshaus mit 45 Mietwohnungen und zwölf Büroeinheiten. Der Neubau besteht aus drei Gebäuden und bietet im Erdgeschoss gewerblichen Nahversorgern Raum.

Wirtschaftliche Optimierung der Planung

Stump-Franki hat im Juni 2018 den Auftrag erhalten, die kompletten Arbeiten für die Baugrube des Neubaus auszuführen. Trotz der vorliegenden bauseitigen Genehmigungsplanung beauftragte Stump-Franki die Stump-Franki Planung GmbH mit der Optimierung der bauseitigen Planung, um bei der Ausführung Einsparungen zu erzielen.

Baugrubenumschließung

Die Umschließung der Baugrube umfasst nahezu alle Gewerke des Spezialtiefbaus. Im Bereich der Grenzen ohne direkte Bebauung sowie zur Straße hin wurden auf den oberen Metern freistehende Trägerbohlwände geplant. Die tiefere Sicherung der Wände erfolgt dann mit Ortbetonschlitzwänden, die mit temporären Ankern bzw. Eckaussteifungen abgestützt werden.

Im Bereich des Gebäudes Nr. 46 wird eine verankerte DSV-Unterfangung ausgeführt. Um die Baugrube nach unten gegen das anstehende Grundwasser abzudichten, wird eine DSV-Dichtsohle ausgeführt. In Teilbereichen der späteren Gebäude sind Mikropfähle zur Auftriebssicherung geplant worden.

Fazit

Trotz der vorliegenden, geprüften Genehmigungsplanung gelang es der Stump-Franki Planung, 10 % der erforderlichen Baustoffe einzusparen.

Optimierte Gewerke:

  • Trägerbohlwand
  • Bewehrungsstahl der Ortbetonschlitzwand
  • Stahlaussteifung, zweilagig
  • DSV-Dichtsohle